Wurst selber machen

   Reise zu einer
   Nordhessischen Spezialität:
   Ahle Wurscht und
   Fleisch aus Warmverarbeitung











Termine:
12.11.2017, 11:00-16:00 Uhr
18.2.2018, 11:00 -16:00 Uhr
25.11.2018, 11:00-16:00 Uhr
Für Gruppen ab 8 Personen auch Exklusiv-Termin möglich!
Preis: € 155,-

Auch in englischer, französischer, spanischer und italienischer Sprache möglich !
Reservierungsanfrage

Nordhessen war einmal ein armes Bauernland, begrenzt im Norden von Niedersachsen und im Süden endend bei Marburg. Mittelgebirge prägen die Region, mit dem Meissner, dem "Berg der Frau Holle" im Nordosten. In dieser Region haben sich Traditionen gehalten die wo anders schon der Vergangenheit angehören !

Hier geht es vor allem "um die Wurscht": Schön "ahl" (alt, lange luftgetrocknet) muss sie sein, zw. 2 Monaten (dürre Runde) über die klassische Stracke, 6 Monate bis zur Wurst aus der "Schmerhaut", die bis zu einem Jahr reifen kann. Wesentlich ist dabei die schlachtwarme Verarbeitung des ganzen Schweines. Nur so bleibt das körpereigene Phosphat erhalten - und muss nicht zugesetzt werden ! !

Frau Holle am Meissner

 

 

 

 

 

Der Meissner   Die Werra
Frau Holle am Meissner   Der Meissner   Die Werra
   
In der Wurstekammer   Hausschlachtung früher   Information ist alles
    Ahle Wurscht und andere Wurstspezialitäten
Die Arbeit eines Tages...   Frisch... und nach 2 Monaten !   Ahle Wurscht nach 9 Monaten Reifung

Einen ganzen Tag lang, von 11:00 bis ca 16:00 Uhr, werden Sie in diesem Wurstseminar bei der Entstehung der Ahlen Wurscht dabei sein und, wenn Sie möchten, tatkräftig mithelfen. Dabei erfahren Sie in einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter alles zum Thema "Warmfleisch-Verarbeitung" nach Art der alten Hausschlachter. Dies alte Methode unterscheidet sich wesentlich von der industriellen Fleischverarbeitung und Wurstherstellung. Mehr...(Link) Es geht ohneZusatzstoffe - das schmeckt man schon beim ersten frischen Mettbrötchen bzw "Gehacktesbrötchen", wie man hier sagt!
Der Fleischer beantwortet Ihnen gerne und kompetent alle Fragen... dabei wird die Wurst gefüllt: von der dicken Stracken über die Dürre Runde bis... zur Bratwurst, die wir in mehreren Würz-Variationen selber herstellen. Dazu ein kleiner Mörser-und Dipp-Workshop: es muss nicht immer nur Senf sein !

 

 Sie möchten übernachten?

Wir empfehlen: http://www.zumgoldenenstern-kochinke.de/

 4 Km entfernt in Grossalmerode-Laudenbach

Ort des Wurstseminars: Hessisch Lichtenau am Meissner
Tram Kassel bis Hess. Lichtenau !

HIER... Download des PDF
HIER... geht´s zur Nordhessischen Ahlen Wurst aus Warmverarbeitung, wie früher beim Hausschlachter ! (Onlineshop)
HIER... bekommen Sie alle Geräte etc für die Hobby-Hausschlachtung !

 

Leistungen des Wurstseminars

  • Einführung in die Technik des Zerlegens mit einem Profi
  • Relevanz des Themas Warmverarbeitung von Fleisch
  • Zerlegen eines halben Schweines
  • Was macht eine gute handwerklich hergestellte Wurst aus ? Was braucht sie alles NICHT an Zusatzstoffen ?
  • ... und wenn Sie möchten, legen Sie Hand an: beim mischen, Würzen, Abfüllen (bitte entspr. Kleidung!)
  • Beim folgenden gemütlichen Teil in der Wurstscheune / Lehmkammer kosten Sie dann die selbstgemachten Bratwurstvariationen von z.B. Chili-Chorizo bis Knoblauchwurst - vom Holzkohlengrill ! dazu machen wir (im Winter nicht) uns ein paar leckere Saucen mit dem Mörser...
  • Ausserdem probieren wir wärend des Wurstseminar mehrere Reifegrade der Ahlen Wurscht - dabei passt auch mal guter Wein !
  • Schliesslich bekommen Sie noch die Rezepte (per Mail)

Nicht im Preis inbegriffen: An-und Abreise.
Mindest-Teilnehmerzahl: 12 Personen

Nordhessens Landschaften schmecken ist möglich !

Unterkunft

Wir empfehlen: Doppelzimmer im Gasthof zum Stern, Grossalmerode- Laudenbach, Preis auf Nachfrage (4 Km)

Bitte senden Sie mir Informationen zum " Wurschtekurs" zu.

Hier eine Kundenbewertung:

Name des Absenders: R. Bernd
Ort: Kassel
Meinung des Absenders: Hallo! Ich habe am 21.02.10 den \"Ahle-Wurschte\" Kurs mitgemacht und durfte erleben wie meine \"Lieblings Wurscht\" hergestellt wird. Neben kalten Füßen (nein, Eisbein ist etwas anderes!), einer netten Runde (anwesendePersonen!) und vielen leckeren Genüssen, habe ich die Wurst vom Schwein bis zum Verzehr kennengelernt. Der Abschluß war das Highlight schlechthin. In der Scheune ist wirklich der Wurstehimmel. Es war ein super Nachmittag und ich werde bestimmt bald vorbei kommen um meinen Vorrat an Nordhessens Spezialitäten aufzufüllen. Nochmal vielen Dank an Carsten (für die Arbeit rund um die Wurst) an Bernd (für die mehrsprachigen Erklärungen) und an alle anderen die mitgeholfen haben.
Bis bald Bernd (der Große schmale, \"die Stracke\" eben)

... mit freundlicher Genehmigung von Tom und der TAZ.

ADVANCED SALUMI - Wurst - KURS

Ahle Wurscht Worscht Nordhessen Oberhessen Rote Wurst selbst machen Wurschtekurs

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken