Gourmetreise und Genussreise in die EmiliaSchinken, Parmesan, Lambrusco
und Balsamico-Genuss
in einer der
unbekanntesten Regionen Italiens

Ihr Reisedatum:
Für feste Gruppen auf Nachfrage !

Preis:
1160,00 Euro incl. ges. MwSt

Leistungen | Unterkunft | Programm | Teilnehmerzahl | Reservierungsanfrage

Von Borzano aus, am Fusse des Appennin gelegen, machen wir Ausflüge in die "Bassa", wie die Poebene genannt wird und in die Berg- und Hügellandschaft der Umgebung. Wir besuchen eine Parmesankäserei in Aktion, wandern nach Canossa, degustieren die lokalen Weine aus der Rebsorte Malvasia, Pignoletto und den diversen Lambrusco-Rebsorten, Balsamicoessig tradizionale und luftgetrocknete Schinken und Wurst („Salumi“).
Vom lokalen Slow Food-Convivium lassen wir uns Tipps geben, wo es die besten Gasthäuser in der Region gibt – und „testen“ sie. Aber auch Picknicks auf "hohem Niveau" wird es geben, da auch eine kleine Wanderung eingeplant ist…
Ferner haben die alten Renaissance-Residenzstädte Modena, Parma und das kleinere Reggio nell´ Emilia viel zu bieten: schöne Piazze, endlose Arkadengänge, Märkte und kulturelle Veranstaltungen.
Highlights der Reise sind aber zweifellos der Vormittag in der Parmesan-Käserei Villa Fogliano, wo wir Käser Corrado bei der Entstehung von 10 Käsen über die Schulter schauen dürfen… sowie die grosse Weinverkostung beim Top-Produzenten Medici Ermete in Calerno, von Alberto Medici selbst geleitet. Ferner steht noch ein Besuch bei der Acetaia Cavalli an, wo jahrhundertealte Balsamicoessige ruhen…

Gourmetreise Italien - Die Emilia Balsamico-Essig in der Acetaia Picci

Öffnen eines Parmesan-Laibes

Balsamico-Essig
in der Acetaia Picci
Auf der Pietra Bismantova Die Pietra Bismantova Acetaia
Auf der Pietra Bismantova Die Pietra Bismantova Acetaia
Acetaia Medici Ermete Tortellini reggiani Tortelli al balsamico tradizionale
Acetaia Medici Ermete Tortellini reggiani Tortelli al balsamico tradizionale
Die Hügel der Emilia Auf diesen Wiesen Alte Käserei
Die Hügel der Emilia Auf diesen Wiesen "wächst" der Parmesan... Alte Käserei
Qualitätsprüfung des Parmesan Beim Salumiere Gianferrari Verkostung bei Zucchi: Lambrusco di Sorbara
Qualitätsprüfung des Parmesan Beim Salumiere Gianferrari Verkostung bei Zucchi: Lambrusco di Sorbara

Virtuelle Tour durch die Stadt Reggio Emilia

Schäumender Lambrusco

Vielen ist er noch aus Studentenzeiten als 2-L-Getränk bekannt, von den Discountern wurde er im Niedrigpreisbereich heruntergewirtschaftet…
Lambrusco ( urspr. La brusca vitis: die wild am Feldrand Wachsende Rebe) ist eine Rebsortenfamilie aus dem Appennin mit 50 Familienmitgliedern, viele davon im Aussterben begriffen. Den üblen Ruf hat er nur wegen den Billigheimern. Süss ist er in der Emilia nie. Die drei Hauptrebsorten heissen Grasparossa (deutliche Beerennote, gerbstoffbetont), Salamino und Sorbara (deutl. Himbeer- und Kirschnoten). In der Struktur sind die Lambrusco dem Riesling sehr ähnlich: hohe Säure, hohe Süsse – also sehr fruchtig. Durch die hohe Säure und die Kohlensäure „putzt der Lambrusco gut den Gaumen“ (pulisce la bocca) nach dem Genuss von Fett und Wurst, sagen die Italiener. Und im Essen von Salame und Käse haben die Emilianer Übung…

Das Istituto Zanelli, ein Landwirtschaftsschule in Reggio, erhält alte Lambrusco-Sorten und keltert daraus einen Wein, der von Veronellis Weinführer ein Glas bekommen hat…
Ferner ist Lambrusco ein Wein, der garantiert frei von den „modernen Kellertechniken“ zur Konzentrierung des Weins ist - wie Umkehrosmose, Vakuumverdampfern, Kryoextraktion oder Barriquefässern: eben ein „Vino gioioso“, nicht zum Einkellern gedacht!

Lambrusco-Verkostung bei Medici Ermete Anbaugebiet Lambrusco Moderne Wetterstation im Wingert
Lambrusco-Verkostung bei Medici Ermete Hier wird Lambrusco angebaut! Moderne Wetterstation im Wingert
Alte Lambrusco-Marani-Reben Abend in Borzano Die lage Tèdola
Alte Lambrusco-Marani-Reben Abend in Borzano Die Lage Tèdola

Leistungen dieser Gourmetreise

  • 6 Übernachtungen mit HP in ländlicher Pension im Doppelzimmer
  • 2 auswärtige Essen in Restaurants
  • Exkursionen
  • Piqueniques
  • Kochkurs
  • Sprachkurs
  • Käse-, Schinken-, Wein- und Salamidegustationen
  • Abholung für Bahnreisende am nächstgelegenen Bahnhof


NICHT im Reisepreis enthalten sind

  • An- und Abreise
  • alle weiteren Essen/Weine etc. (...aber man kann nicht mehr essen!)

Die Unterkunft

Der Agriturismo Bosco del Fracasso

Kleiner aber feiner Bauernhof mit ein paar Zimmern und - für uns - auch mit einem leckeren Abendessen. Die Padrona hat das geerbte Anwesen in jahrelanger Arbeit zu einem versteckten Kleinod umgebaut. Es gibt Schweinchen, Wein, Obst, Hühner... und die korrepondierenden Produkte. Tutto biologico. Der Hof ist von BioAgriCert für seine ökologische Wirtschaftsweise zertifiziert.
Der Agriturismus ist sehr ruhig gelegen an einer Nebenstrasse, auf der keine 2 Autos aneinender vorbeikommen... ein idealer Ausgangspunkt für Exkursionen in die Ebene wie in die Berge des Appennin !

Agriturismo Bosco del Fracasso La Padrona Anna Ein richtiger Bauernhof mit Wein und Obst...

Reservierungsanfrage

Ihre Reise im Überblick

  • Vormittags kleiner Sprachkurs, 1–1,5 Std., je nach Vorhaben an diesem Tag, zu Themen, die dann später relevant sind – Basisitalienisch zu Bar, Ristorante, Küche, Wein, Weinverkostungen, Geschichte und Gesellschaft.
  • Nachmittags Exkursionen in die Region
  • Wanderungen, z.B auf die Pietra Bismantova
  • Stadtflanieren
  • Kochkurs
  • Kontakte mit dem lokalen Slow Food-Convivium Reggio Emilia
  • Weinverkostungen u.a. bei Ökowinzern
  • Käsereibesichtigung
  • nicht zu Vergessen das Schlemmen in diversen Trattorien

Die Anreise erfolgt individuell, allerdings kann ich die Bildung von Fahrgemeinschaften koordinieren.

Mindest-Maximal-Teilnehmerzahl

6 Personen - 10 Personen

Weitere Informationen

www.matildedicanossa.it
www.prosciuttodiparma.com
www.parmigiano-reggiano.it
www.acetobalsamicotradizionale.it
www.aceto-balsamico.net

Bitte senden Sie mir Informationen zur Gourmetreise "Die Emilia" zu.